Vorlesungsfreie Zeit

Wir wün­schen allen Stu­die­ren­den eine pro­duk­tive und gleich­zei­tig erhol­same vor­le­sungs­freie Zeit.
Die Mit­ar­bei­te­rin­nen des Lehr­stuhls Fach­di­dak­tik Deutsch Pri­mar­stufe bie­ten an fol­gen­den Ter­mi­nen ihre Sprech­stun­den an:

Prof. Dr. Julia Knopf
(Bitte tra­gen Sie sich in die Liste an der Büro­tür ein!)

Mitt­woch, 7. Februar                15 bis 16 Uhr
Mitt­woch, 28. Februar              12 bis 13 Uhr
Mitt­woch, 28. März                   16 bis 17 Uhr
Mitt­woch, 4. April                      11 bis 12 Uhr

Jan­nick Eckle
(bitte vorab per Mail anmelden)

Diens­tag, 07. Februar              10 bis 11 Uhr
Mitt­woch, 28. Februar              10 bis 11 Uhr
Diens­tag, 06. März                   10 bis 11 Uhr
Mitt­woch, 28. März                   10 bis 11 Uhr
Rebecca Jakobs
(bitte vorab per Mail anmelden)

Diens­tag, 13. Februar              14 bis 15 Uhr
Diens­tag, 27. Februar              14 bis 15 Uhr
Diens­tag, 13. März                   14 bis 15 Uhr
Mitt­woch, 04. April                    14 bis 15 Uhr

Tania Kraft
(bitte vorab per Mail anmelden)

Mitt­woch, 07. Februar              12 bis 13 Uhr
Mitt­woch, 21. Februar              14 bis 15 Uhr
Mitt­woch, 28. Februar              14 bis 15 Uhr
Mitt­woch, 07. März                   14 bis 15 Uhr
Mitt­woch, 14. März                   14 bis 15 Uhr


Ann-Kristin Mül­ler
(bitte vorab per Mail anmelden)

 Diens­tag, 06. Februar              10 bis 11 Uhr
Diens­tag, 27. Februar              10 bis 11 Uhr
Diens­tag, 13. März                   10 bis 11 Uhr
Diens­tag, 27. März                   10 bis 11 Uhr


Sina-Marie Schnei­der
(bitte vorab per Mail anmelden)

Don­ners­tag, 15. Februar         10 bis 11 Uhr
Mitt­woch, 28. Februar              10 bis 11 Uhr
Mon­tag, 05. März                      10 bis 11 Uhr
Mitt­woch, 04. April                    14 bis 15 Uhr

 

Frohe Weihnachten!

 

Weihnachtsbrief

Der Lehr­stuhl Fach­di­dak­tik Deutsch Pri­mar­stufe wünscht Ihnen eine fried­li­che und glück­li­che Weih­nachts­zeit und einen guten Rutsch in ein erfolg­rei­ches und gesun­des Jahr 2018.

Keynotes von Prof. Dr. Knopf zum Thema „Digitalisierung und Bildung”

Im Moment fin­den zahl­rei­che Vor­träge von Prof. Dr. Julia Knopf zum Thema „Digi­ta­li­sie­rung und Bil­dung” statt. Auf der MIN­Tec Schul­lei­ter­ta­gung in Kai­sers­lau­tern lag der Schwer­punkt des fächer­über­grei­fen­den Vor­trags auf den Her­aus­for­de­run­gen für alle Fach­di­dak­ti­ken. Bei einem Vor­trag in der saar­län­di­schen Staats­kanz­lei wurde das Pro­jekt ASSIST vor­ge­stellt — die deutsch­land­weit erste KI-basierte Platt­form für Lehr­kräfte, die im Januar an den Start gehen wird. Im Novem­ber folgt dann u.a. noch ein Vor­trag zur „Digi­ta­li­sie­rung in der beruf­li­chen Bil­dung” bei der IHK Saarland.

IMG_9227 IMG_9230 MG_1997_2_rdax_750x410

Der Lehrstuhl zieht um

Unser gro­ßer Umzug steht unmit­tel­bar bevor und die ers­ten Kis­ten sind bereits gepackt.
Die Lern­werk­statt bleibt daher ab heute bis vor­aus­sicht­lich 13.11.2017 geschlossen.

Sie fin­den die neue Lern­werk­statt im 12. Stock in Gebäude C 6.3, Raum 12.06.

Umzug1

Deutsch per Smartphone!?“ – Wie viel App braucht guter (Deutsch-)Unterricht

 

Mit diese Fra­ge­stel­lung beschäf­tigt sich die aktu­elle Aus­gabe Pra­xis Deutsch, die von Julia Knopf gemein­sam mit Til­man von Brand her­aus­ge­ge­ben wurde. Schü­le­rin­nen und Schü­ler wach­sen in einer media­ti­sier­ten Welt auf, in der sie ganz selbst­ver­ständ­lich von unter­schied­li­chen Ange­bo­ten umge­ben sind. Um mit die­sen Ange­bo­ten ange­mes­sen umge­hen zu kön­nen, benö­ti­gen sie digi­tale Kom­pe­ten­zen. Dass die Ver­wen­dung digi­ta­ler Medien jedoch nicht zwangs­läu­fig zu einem guten oder gar bes­se­ren Deutsch­un­ter­richt führt, ist eigent­lich selbst­ver­ständ­lich. Wich­tig ist daher stets, den didak­ti­schen Mehr­wert des Ein­sat­zes bestimm­ter Tech­no­lo­gien und For­mate im Fokus zu haben.  Smart­phone und Tablet sol­len also nicht zum Selbst­zweck ein­ge­setzt wer­den, son­dern da, wo sie den Unter­richt berei­chern und erleich­tern, zum Bei­spiel dann, wenn Sie indi­vi­du­el­les Ler­nen im Gram­ma­tik– und Recht­schreib­un­ter­richt ermög­li­chen oder die Inter­pre­ta­tion eines Jugend­ro­mans oder einer Bal­lade unterstützen.

 

Die Bei­träge des aktu­el­len Hefts zei­gen didak­ti­sche Mög­lich­kei­ten für eine sinn­volle Nut­zung auf, wei­sen aber auch auf Gren­zen und Gefah­ren hin. So beschäf­ti­gen sich Corinna Lup­to­wicz und San­dra Schie­der bei­spiels­weise mit dem Pro­gramm Adven­ture Maker,  mit dem sich digi­tale Lern­spiele erstel­len las­sen; Julia Knopf und Chris­tian Mül­ler the­ma­ti­sie­ren den sinn­vol­len Ein­satz der Micro-Blog-Plattform „Ins­ta­gram“ im Unter­richt,  Johanna Mos­bach und Michael Nagel ergrün­den gemein­sam mit Julia Knopf die Funk­ti­ons­weise und Mög­lich­kei­ten des Google Card­boards als Tor zu einer vir­tu­el­len Rea­li­tät